Kategorie: Schreiberei

  • Die Iphone Apokalypse

    Das Setting ist recht einfach, die Menschheit wird 200.000 Jahre zurückgeworfen, behält ihr gesamtes Wissen und muss den Weg zurück zum Iphone finden. Dieses Szenario wird in letzter Zeit in der Bloggosphäre recht oft und angeregt diskutiert, leider meistens von Leuten, die dabei hemmungslos übertreiben. Vom Severin habe ich mich letztendlich breitschlagen lassen, meinen eigenen […]

  • Marburger Lesung

    Marburger Lesung

    Die Zeiten ändern sich und ich tippe diese Zeilen auf meinem kleinen mobilen Laptop, während ich bei meinem Steuerberater im Vorzimmer warte. Ganz seriös mit Anzug und Krawatte, Seitenscheitel und Aktenordner. Nicht das es nötig wäre oder Kunden es verlangten, es ist eher ein neues Level des alten Spiels. Man sitzt jetzt ein bisschen mehr […]

  • Deutsche Literaturgesellschaft sucht Autoren

    Deutsche Literaturgesellschaft sucht Autoren

    Die Deutsche Literaturgesellschaft befindet sich aktuell auf der Suche nach talentierten Nachwuchsautoren um ihr Portfolio zu erweitern. Dieser Artikel beschäftigt sich neben der Kontaktmöglichkeit und der Verlagsvorstellung vor allem mit einigen Tipps und Tricks zur Veröffentlichung eines eigenen Buchs. Interessierte finden das Angebot im unteren Teil des Beitrags.

  • DIE EPILOG – zweite Ausgabe

    DIE EPILOG – zweite Ausgabe

    Am 10.10.2013 erscheint die zweite Ausgabe der Zeitschrift DIE EPILOG und schon vorab durfte das Literaturasyl einen Blick darauf werfen. Die Zeitschrift zum Gesellschaftswandel erscheint unter dem Motto „Die Wiederverzauberung der Welt“.  Wem Die Epilog noch neu ist, darf gerne einen Blick auf unser Interview mit dem Herausgeber Mads Pankow werfen oder unseren Beitrag zur […]

  • Eine kurze Geschichte der alltäglichen Dinge – Bill Bryson

    Eine kurze Geschichte der alltäglichen Dinge – Bill Bryson

    Bill Bryson dürfte dem normalen Leser über sein Buch „Eine kurze Geschichte von fast allem“ bekannt sein. Diese Buchbesprechung dreht sich allerdings um den Nachfolger „Eine kurze Geschichte der alltäglichen Dinge„. Dazu eine kurze Kritik und ein Fazit zum Buch.

  • Filter Bubble – Eli Pariser – Buchkritik

    Filter Bubble – Eli Pariser – Buchkritik

    In dieser Buchkritik wird das Werk Filter Bubble von Eli Pariser mit dem klingenden Untertitel „Wie wir im Internet entmündigt werden“ besprochen Erschienen ist es im Carl Hanser Verlag München 2012. Titel der Originalausgabe: „The Filter Bubble. What the Internet Is Hiding from You.“ (2011, New York, The Penguin Press).  Zunächst wird auf den Inhalt […]

  • Interview Holger Schossig – Texter, Autor, Redakteur

    Interview Holger Schossig – Texter, Autor, Redakteur

    Mit der immer weiter fortschreitenden Expansion des Internets hat sich eine Berufsgruppe etabliert, die es davor in dieser Art so kaum gegeben hat. Texter werden im Onlinebereich immer gefragter. Zwar gibt es den Beruf des Werbetexters schon sehr lange, der Onlinetexter aber ist noch neueren Datums. Egal, ob Privatpersonen, Onlineshops, kleine und mittelständische Unternehmen oder […]

  • Die EPILOG – Erstausgabe

    Die EPILOG – Erstausgabe

    Im heutigen Beitrag ein kurzer Einblick in die Erstausgabe Die EPILOG, herausgegeben von Mads Pankow. Er hatte uns hier vor einigen Wochen schon ein Interview gewährt und jetzt liegt das erste Heft vor. Im Handel ist die EPILOG ab dem 6.6.2013 erhältlich.

  • Interview Mads Pankow – Herausgeber DIE EPILOG

    Interview Mads Pankow – Herausgeber DIE EPILOG

    Mit DIE EPILOG findet im Juni ein neues Gesellschaftsmagazin in die überfüllten Regale des Pressehandels. Hinter dem Format steht kein großer Verlag, der versucht effizient Marktlücken zu erschließen, sondern ein junges Team aus ehemaligen Studenten der Bauhaus-Universität Weimar. Den Herausgeber Mads Pankow kenne ich noch aus seinen Marburger Zeiten. Deswegen freue mich mich besonders heute […]

  • Buchkritik weiße Nächte – Fjodor Michailowitsch Dostojewski

    Buchkritik weiße Nächte – Fjodor Michailowitsch Dostojewski

    Weiße Nächte erschien erstmal 1848 und wurde von Fjodor Michailowitsch Dostojewski geschrieben. Er war einer der großen russischen Schriftsteller und seine Werke zählen zur Hochliteratur. Vielleicht hat der eine oder andere hier schon die Buchbesprechung zu „Der Doppelgänger“ von ihm gelesen, aber bei die weißen Nächte handelt es sich um eine Liebesnovelle, die in den […]

  • Rich Dad, Poor Dad – Buchvorstellung

    Rich Dad, Poor Dad – Buchvorstellung

    Alle Eltern geben ihren Kindern Tipps fürs Leben mit auf dem Weg. Wer diesen Ratschlägen folgt, wird aber meistens in der Tretmühle eines mittelmäßigen Lebens landen. Das Buch Rich Dad, Poor Dad von Robert T. Kiyosaki und Sharon L. Lechter nimmt genau diese Ratschläge aufs Korn und beschreibt die Unterschiede zwischen normalen Kindern und der […]

  • Querdenken 2013 – Buchkritik

    Querdenken 2013 – Buchkritik

    Als Geschenk erhielt ich das Buch Querdenken 2013 – Das Wichtigste aus Politik, Wirtschaft und Kultur. Es enthält insgesamt 9 Beiträge von verschiedenen Autoren zu den jeweiligen Fachgebieten und zu ganz unterschiedlichen Themen. Grundsätzlich habe ich nichts gegen einen Blick über den eigenen Tellerrand und so freute ich mich auf die Lektüre. Ob es sich […]

  • Friedrich Schiller – Rousseau – Gedicht

    Friedrich Schiller – Rousseau – Gedicht

    Unser großer Dichter und Denker Friedrich Schiller hatte durchaus auch Jean-Jaques Rousseau studiert und uns ein kleines Gedicht mit dem Namen einer der Väter der moderenen Demokratie hinterlassen. Viel Spaß mit diesem kurzen Gedicht.

  • Wer bin ich, wenn ich online bin… Nicholas Carr

    Wer bin ich, wenn ich online bin… Nicholas Carr

    Auf der Suche nach einer eher philosophischen Betrachtung des Internets, bin ich auf das Buch „Wer bin ich, wenn ich online bin…“ von Nicholas Carr gestoßen. Selbstredend soll es zu meinem Leseerlebnis auch eine kleine Buchkritik geben, die neben Inhalt und Vorstellung einige Einschätzungen zum Buch enthält. Gerade weil das Internet immer mehr in unseren […]

  • Was wir tun, wenn der Aufzug nicht kommt

    Was wir tun, wenn der Aufzug nicht kommt

    Hier eine kleine Empfehlung und Buchkritik zu Was wir tun, wenn der Aufzug nicht kommt. Erstellt wurde das Buch von Katja Berlin und Peter Gründlich und es enthält die besten Grafiken des Graphiti-Blogs. Der Untertitel zum Buch lautet: Die Welt in überwiegend lustigen Graiken. Hier nun der Artikel, der zeigt, ob sich das Buch lohnt […]

  • Ich – Arturo Bandini – Buchkritik

    Ich – Arturo Bandini – Buchkritik

    Diese Buchkritik handelt vom Roman Ich – Arturo Bandini aus der Feder John Fantes. Ein Mann über den einer meiner Lieblingsschriftsteller Charles Bukowski einmal sagte, er sei sein Gott. Ich freue mich sehr, dass ich eine Ausgabe des Buchs ( im Original: Ask the dust) mit einem Vorwort von Bukoski als Vorlage habe und mich […]

  • Das Geheimnis des Kalligraphen – Buchkritik

    Das Geheimnis des Kalligraphen – Buchkritik

    Diese Buchkritik behandelt den Titel Das Geheimnis des Kalligraphen von Rafik Schami. Nachdem ich in letzter Zeit selbst kaum zum Lesen kam und es sich um ein Geschenk handelte, war dieser Roman an der Reihe. Erschienen beim Deutschen Taschenbuchverlag bringt es stolze 549 Seiten mit sich und verspricht vom Titel einen Ausflug in eine unbekannte […]

  • Der kleine Prinz

    Der kleine Prinz

    Heute eine kleine Buchkritik zu einem der schönsten Bücher, die jemals geschrieben wurden. Der kleine Prinz vom Autor Antoine de Saint-Exupéry. Eigentlich handelt es sich dabei um ein Kinderbuch, aber wer es gelesen hat, wird sicherlich viel für sein erwachsenes Leben mitnehmen können. Die Welt und das Universum aus der Sicht eines Kindes zu sehen, […]

  • Das Land, in dem ich sterbe – Buchkritik

    Das Land, in dem ich sterbe – Buchkritik

    Jenseits der Bestseller-Literatur existiert eine ganz andere Seite von Büchern, die ich ab und an ebenfalls lese. Aus diesem Bereich stammt die heutige Buchkritik zu „Das Land, in dem ich sterbe„. Geschrieben wurde es von Fawzuia Zouari und es spielt in der Hauptsache in Frankreich, aber auch zu einem Teil in Algerien.

  • Der Bro Code

    Der Bro Code

    Die heutige Buchkritik zu „Der Bro Code“ freut mich ungemein. Richtige Kerle erkennen sich und wissen voneinander. Dieses Buch für echte Männer wurde vom fiktiven Charakter des Barnabas Stinson aus der Kultserie „How i met your mother“ verfasst. Ursprünglich nur als Runninggag in der Serie platziert gibt es nun eine echte Ausgabe in den Büchereien […]