informtiver Beitrag

Und es geht los, der finale Midnightrun…

Mal wieder steht ein Projekt an, bei dem am Ende etwas auf Papier steht. Gerade habe ich mich überreden lassen, bei einem Jubiläumstreffen im Januar einen Finalen Midnightrun zu veranstalten.

Grundsätzlich bleiben mir damit circa 3 Monate ein komplett neuartiges Pen&Paper-Abenteuer zu schreiben. Die komplette Ausgestaltung, Rätsel erfinden, Systemabgleiche, Weltbeschreibung, etc.

Die nächste Schwierigkeit liegt in der Masse der Teilnehmer, da ich mit circa 25 Spielern rechne. 25 Leute für 10 Stunden Fulltime zu beschäftigen, zu fordern und teilweise zu überfordern ist die eine Sache. Auf einem ganz anderen Blatt Papier steht dabei eine zwingende Geschichte, welche die Freigeister am roten Faden hält. Während des Ganzen dann noch selbst den Überblick zu behalten klingt dann schon fast wie ein Witz.

Bis jetzt bin ich bei Punkt Null, habe noch keinerlei Intentionen oder kreativen Ansätze. Ganz nebulös erscheinen zwar ein paar verschwommene Bilder von Situationen, doch sind sie eher Momentaufnahmen ohne jeglichen Handlungsstrang.

Fahrplan für den September:

  1. volle Inspiration
  2. den Mhytos Midnightrun wieder beleben
  3. ein wenig Promo machen
  4. Brainstorming
  5. ständig Stift und Papier parat haben

Als besondere Motivation wurde mir die Einlösung einer alten Wettschuld in Aussicht gestellt. Es warten also 20 Kästen lecker Bierchen auf mich. Es könnte also durchaus eine interessante Veranstaltung werden. :)

Veröffentlicht von

Marc

Hi, ich bin der Marc und schreibe ab und zu fürs Literaturasyl. Ich lese gerne, mag die klassische Literatur und halte Bücher für den schönsten Wandschmuck. In letzter Zeit gibt es auch immer öfter ein Hörbuch. Egal ob Roman, Krimi, Thriller oder Sachbuch: wenn es gut geschrieben ist, finde ich es gut.

2 Gedanken zu „Und es geht los, der finale Midnightrun…“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *