informtiver Beitrag

.htaccess WWW Weiterleitung und Redirect

Heute mal ein kleiner technischer Artikel zum Homepagebau und zwar geht es um Weiterleitungen von einer einfachen Domain auf die gleiche Domain mit WWW davor. Ich versuche mich so verständlich wie möglich zu halten, damit auch jeder Sinn und Zweck der Übung versteht.  Diese suchmaschinenfreundliche Weiterleitung wird in diesem Artikel mit einer .htaccess Datei realsiert und erklärt.

.htaccess WWW Weiterleitung und Redirect – Warum?

Grundsätzlich sollte man meinen, es wäre egal, ob man nun zum Beispiel einfach literaturasyl.de oder www.literaturasyl.de eingibt, schließlich landet man fast immer auf der selben Seite.  Der springende Punkt hierbei ist aber das fast, denn man kann eben doch komplett verschiedene Seiten darauf aufbauen. Dies ist auch der Grund, warum zum Beispiel die Suchmaschine Google jeweils die Domain einmal einfach so und einmal mit WWW davor indiziert, das heißt in ihre Suchmaschinenergebnisse aufführt. Da Google nicht doof ist, werden die Ergebnisse verglichen und sollte es sich wie in 95% aller Fälle um den gleichen Inhalt handeln, denkt sich Google das Folgende:

Ha, den Inhalt gibt es ja zweimal, da versucht mich jemand zu verarschen.

Na ja, Google findet es nicht so toll verarscht zu werden und deshalb werden beide Seiten, obwohl es eigentlich eine einzige ist, etwas abgewertet. Um dies zu verhindern, sollte man eine .htaccess Weiterleitung einrichten, die Google zeigt, dass man es nicht auf den Arm nehmen will.

Der zweite Grund, warum es sich lohnen kann eine .htaccess Weiterleitung einzurichten, ist durch die maximale Länge einer Domain (Internetadresse) gegeben. Diese darf insgesamt inklusive aller Punkte nur 255 Zeichen betragen. Das hört sich auf den ersten Blick ganz schön viel an, kann aber unter Umständen Probleme bereiten. Nehmen wir zum Beispiel eine einzelne Datei auf einer Domain, die in ein paar Unterverzeichnissen verschoben sein könnte:

htaccess-weiterleitungen-sind-so-cool.de/anleitung/defintion/untergruppe1/bilder/supergeilesanleitungsbild.jpg

Na da kommt man ganz schnell auf eine enorme Anzahl an Zeichen und wenn man nun zum Beispiel alle Inhalte von WWW auf die nackte Domain ohne WWW per .htaccess weiterleitet, gewinnt man drei Zeichen, die man für sonstiges wieder ausgeben kann.

Was ist eine .htaccess Datei?

Eine .htaccess Datei ist nichts anderes als eine Konfigurationsdatei für den Server. Es ist eigentlich Englisch und heißt hypertext access. Hier lassen sich alle möglichen Einstellungen zur Serverstruktur vornehmen, wie zum Beispiel eben die Weiterleitung, Redirect oder auch ein Passwortschutz für die Domain.

Anleitung zur Erstellung einer .htaccess Weiterleitung / Redirect

Nun gut, wenn ihr bisher alles verstanden habt, werdet ihr sicher verstehen, warum man eine solche .htaccess unbedingt einrichten sollte. Ohne diese hat man bei Google niemals die Chance richtig an die Spitze zu kommen. Hier nun eine 301-Weiterleitung, die extra suchmaschinenfreundlich gestaltet ist.

1. Schritt öffnet den Editor

2. Dort schreibt ihr

Options +FollowSymlinks
RewriteEngine on
rewritecond %{http_host} ^literaturasyl.de [nc]
rewriterule ^(.*)$ http://www.literaturasyl.de/$1 [r=301,nc]

Natürlich sollte das Literaturasyl.de durch Eure eigene Domain ersetzt werden.

3. Speichert die Datei unter htaccess ab.

4. Startet ein FTP-Programm und ladet die Datei auf Euren Server.

5. Benennt die Datei auf Eurem Server um: Dazu klickt ihr sie einmal an und dann setzt ihr vor den Namen einfach einen Punkt -> .htaccess

6. Fertig

Ich hoffe geholfen zu haben und .htaccess Weiterleitungen und Redirect verständlich erklärt zu haben. Bei Fragen einfach die Kommentarfunktion benutzen.

Veröffentlicht von

Marc

Hi, ich bin der Marc und schreibe ab und zu fürs Literaturasyl. Ich lese gerne, mag die klassische Literatur und halte Bücher für den schönsten Wandschmuck. In letzter Zeit gibt es auch immer öfter ein Hörbuch. Egal ob Roman, Krimi, Thriller oder Sachbuch: wenn es gut geschrieben ist, finde ich es gut.

5 Gedanken zu „.htaccess WWW Weiterleitung und Redirect“

  1. Und wie schön der Marc das alles erklären kann, so dass es Normalsterbliche auch verstehen könnten 😉

    Gruß

    AMUNO

  2. Vielen Dank. Genau das habe ich gerade gesucht und werde das gleich mal einrichten.

    Viele Grüße,
    Prepaid

  3. Die htaccess ist es immer bei mir, die Nachschauen erfordert! Und immer wieder bei der Nummer mit der WWW-Weiterleitung! Diesmal über Deine Website den gesuchten Code gefunden! Vielen Dank!
    Schaut übrigens auch so nach einer interessanten, besuchenswerten Seite aus – gleich mal bookmarken 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *