Probleme mit O2 Kündigung

Problemkündigung O2 – Teil 2

Ich spreche tatsächlich schon wieder eine Kündigung an O2 aus, jetzt geht es um den O2 Surfstick. Wer die Geschichte noch nicht kennt, der darf sich gerne den ersten Teil mit dem Titel Probleme mit O2 Kündigung durchlesen oder einen Blick auf mein innovatives Video zur Reparatur eines O2 Surfsticks werfen. Die Geschichte wird in diesem Bericht chronologisch weitererzählt.

Problemkündigungen bei O2

Am 27.8.2013 öffnete ich meinen Briefkasten und tatsächlich Post von O2. Welch eine Freude, dachte ich doch, ich bekomme endlich meine Kündigungsbestätigung. Leider war es nicht so…

O2 will mein Guthaben streichen
Kündigungsankündigung durch O2

Da ich noch einen O2-Surfstick besaß, wurde mir freundlich angedroht, dass man mir zum 24.9.2013 den Vertrag kündigen würde, außer ich nehme eine Aufladung vor. Man kann sich vorstellen wie verwirrt ich durch diesen Brief bin. Erstens ist die Androhung von Guthabenverfall schon etwas fragwürdig, schließlich gabs da ja für O2 mal gerichtlich eins auf die Mütze

Und auf eine Sonderkündigung mit der Kündigungsandrohung auf einen anderen Vertrag zu reagieren, ist natürlich auch schon wieder an sich so eine Nummer, die man kaum kommentieren muss. Jedenfalls wurde gleich das Video gedreht: O2 Surfstick funktioniert nicht – und online gestellt. Bisher erfreut es sich mäßiger Beliebtheit, wird aber über die Jahre hinweg sicherlich so manchen Fan finden.  Nur um sicher zu sein, dass die Botschaft auch bei O2 wirklich ankommt, schrieb ich am selben Tag noch eine 2. Sonderkündigung, da mein Vertrauensverhältnis in diesen Mobilfunkanbieter nun wirklich nachhaltig gestört ist. Zudem hat sich das Blatt gewendet und ich fordere aktuelles Restguthaben vom O2-Surfstick innerhalb von 2 Wochen zurück.  Vorbei die Zeiten, in denen ich eine um 5,- € teurere Prepaidkarte kaufen musste, nur damit man eine mobile Flat bekommt. Überhaupt ist das auch eine sehr interessante Geschäftsidee. Man gibt einfach keine passenden Prepaidkarten für das eigentliche Angebot aus.

Die 2. Sonderkündigung

Und Tschüss O2
O2 Surfstick Kündigung meinerseits

Damit hier niemand etwas verpasst, an dieser Stelle noch die 2. Sonderkünigung mit der Forderung des Restguthabens und den Hinweis, dass ich eine Kündigungszeit von 3 Monaten gehabt hätte und die mir den Surfstick frech nach 30 Tagen streichen wollen. (Selbstverständlich als Einschreiben verschickt)  Eine Geschichte nach der anderen bringt so manch fragwürdiges Verhalten ans Tageslicht und sucht man erstmal nach Problemen mit O2, Kündigung O2 oder nicht aktzeptierten Kündigungen bei Telefonica, wird man von einer wahren Trefferflut erschlagen.

Sehr spannend ist die Geschichte für mich, da ich jetzt schon auf zwei Kündigungsbestätigungen warte und das alles nur, weil O2 meinen Vertrag umstellte, ohne mich zu fragen oder zu informieren. Toll wie man aus einem zufriedenen Kunden einen echten Guerillakämpfer macht. Da schnalzt jeder Social-Media-Berater mit der Zunge und nimmt den Fall gerne als Paradebeispiel, wie man es nicht macht, aber dazu nun ein paar Gedankenspiele.

Rechenbeispiele

O2 möchte mich für weitere 12 Monate gegen meinen Willen im Mobilfunkvertrag halten. Dies bringt ihnen:

  • 12 * 9,99 € = 119,88 €

Gutes Geschäft, denkt man sich zunächst, aber nun die Gegenrechnung, da der liebe Marc etwas unzufrieden mit der Entscheidung ist.

  • durchschnittlich 3x Aufladungen O2 Surfstick a 20 € fallen weg (1Jahr)
  • Bisher lasen die Artikel + Video gesamt knappe 3.000 Leute und wenn man nicht gierig ist, gehen wir nur mal von einem Promille aus, die sich aufgrund meines Erfahrungsberichts gegen O2 entschieden.  Das wären dann 1* der günstige Vertrag zu 9,99 € und sagen wir zwei Flatverträge für jeweils knapp 30.- €+#
  • Zudem kommt noch die vernichtete Arbeitszeit, weil die Social-Media-Betreuer mir hinterherräumen dürfen. Natürlich sind die auch nur arm dran, tun aber gerne so, als hätten sie etwas zu sagen, bei einem geschätzten Bruttolohn von 8,50 €. Hier sind sicherlich auch noch 6 Stunden draufgegangen + natürlich die Saat des Zweifels in den Köpfen der Mitarbeiter. Spätestens nach Sichtung des Videos. 😉

Damit stehen wir in der Gesamtheit bei 590,88 € Kosten und das ist nur der aktuelle Stand der Dinge. Da sagt man doch Glückwunsch O2, dass man mir versucht die 120.- € aus der Tasche zu ziehen. Und alles nur, weil man mir keine Kündigungsbestätigung zuschickt…

Veröffentlicht von

Marc

Hi, ich bin der Marc und schreibe ab und zu fürs Literaturasyl. Ich lese gerne, mag die klassische Literatur und halte Bücher für den schönsten Wandschmuck. In letzter Zeit gibt es auch immer öfter ein Hörbuch. Egal ob Roman, Krimi, Thriller oder Sachbuch: wenn es gut geschrieben ist, finde ich es gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *