Das Logo für dieses Spiel

Spiel: Desktop Tower Defense Tipps, Tricks und Anleitung

Heute ist der Urvater der Tower Defense Spiele in unserem Angebot. Das 2007 erschienene Desktop Tower Defense. Dieser Artikel enthält sowohl das Spiel, als auch Tipps, Tricks, Kniffe und eine ausführliche Anleitung.

Desktop Tower Defense – das Spiel

Anleitung Desktop Tower Defense:

Das Zielt des Spiels ist es, anstürmende Monster (sogenannte Creeps) aufzuhalten und zu elemnieren, bevor sie das Ende der Karte erreichen. Für jeden erledigten Creep erhält man Geldeinheiten, die wieder in Verteidigungstürme investiert werden können.

Zur Verteidigung stehen dem Spieler verschiedene Türme zur Verfügung, die geschickt angeordnet ein wahres Labyrinth für die Creeps darstellen können. Die Türme können gegen weitere Geldeinheiten weiter aufgewertet werden und erhalten so eine größere Reichweite, eine schnellere Angriffsgeschwindigkeit und eine höhere Angriffsstärke.

Die Creeps werden in Wellen ausgeschickt und die jeweils nachfolgende Welle ist stärker. Es gibt Creeps in ganz verschiedenen Formen, so gibt es Creeps in Schwärmen, Creeps mit Sonderfähigkeiten, Bosscreeps und auch fliegende Creeps. Besonders muss man auf die fliegenden Creeps aufpassen, da diese nur von bestimmten Türmen getroffen werden können und das Labyrinth aus Türmen einfach überfliegen.

Hier nun eine Auflistung aller Türme im einfachen Modus. Sie soll als Starthilfe dienen, damit man dann in späteren Modi selbst Strategien entwickeln kann:

Der Pallett Tower

Er kann sowohl gegen Land-, als auch Lufteinheiten kämpfen. Der billigste Turm im Spiel, der vor allem benutzt werden sollte, um sein Labyrinth zu verlängern und somit die Creeps länger im Spiel hält. In der höchsten Ausbaustufe erhält er einen enormen Reichweitenzuschlag und ist somit das Rückrat der Verteidigung.

Der Squirttower

Mittlerer Verteidigungsturm. Schießt sehr schnell auf einzelne Ziele und kann auch gegen Lufteinheiten kämpfen. Solide und schnell aufzuwertender Turm. Gerade an Kreuzungen zwischen Land- und Lufteinheiten sehr gut einzusetzen.

Der Dart Tower

Der Raketenturm in Desktop Tower Defense. Er schießt sehr langsam Raketen, die aber über eine enorme Reichweite verfügen. Beim Einschlag werden alle Creeps in der Umgebung  beschädigt. Sehr guter Turm für Massenschaden, den man in den hintern Turmreihen regelmäßig finden sollte. Kann nicht gegen Lufteinheiten kämpfen!

Der Swarm Tower

Er verschießt 4 Raketen gleichzeitig aus und kann mit diesen Luftziele zerstören. Im ersten Modus vielleicht noch nicht unbedingt nötig, aber in den späteren Modi überlebenswichtig. Der Swarm Tower ist die ultimative Luftverteidigung im Spiel.

Der Frost Tower

Er teilt nur einen mäßigen Schaden aus, verlangsamt die Creeps aber dadurch, dass er sie tiefkühlt. Dies hat zur Folge, dass Creeps sich länger in bestimmten Bereichen der Karte länger aufhalten und somit auch von umliegenden Türmen mehr Schaden erhalten.

Der Bash Tower

Gerade an Kurven und Wendungen ist der Bashtower sehr zu empfehlen. Er schickt eine Schockwelle aus, die alle Creeps in seinem Bereich beschädigt. Zusätzlich gibt es noch die Chance einzelne Creeps für wenige Sekunden zum Stillstand zu bringen. Gerade bei Bosscreeps kann man somit enormen zusätzlichen Schaden zufügen.

Strategie und Taktik für Desktop Tower Defense

Man sollte bei Desktop Tower Defense immer Labyrinthe mit den Türmen erbauen, damit die Creeps möglichst lange auf der Karte bleiben. Die Luftabwehr sollte Zentral aufgebaut werden, damit sie den größten Schaden an den fliegenden Creeps anrichten kann. Gerade bei mehreren Eingängen sind die Tower in der Mitte sehr wichtig.

Bei mehreren Eingängen sollte man dafür sorgen, dass beide Wellen möglichst auf direkten Weg zusammengeführt werden. Mit Massenschaden kann man dann sehr viel Kraft einsetzen und für Ruhe sorgen. Zusätzlich wird durch den Bau nur eines Labyrinths der Weg verlängert.

Türme sollten so aufgebaut werden, dass sie die anrückenden Einheiten möglichst oft treffen können. Schlängelt man den Weg um einen Turm herum, so kann dieser gleich 4-5 mal auf eine Welle schießen. Baut man diesen Turm dann aus, ist seine Feuerkraft vervielfacht.

Veröffentlicht von

Marc

Hi, ich bin der Marc und schreibe ab und zu fürs Literaturasyl. Ich lese gerne, mag die klassische Literatur und halte Bücher für den schönsten Wandschmuck. In letzter Zeit gibt es auch immer öfter ein Hörbuch. Egal ob Roman, Krimi, Thriller oder Sachbuch: wenn es gut geschrieben ist, finde ich es gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *