Hier sieht man das Logo von Antbuster

Antbuster

Endlich mal wieder ein schönes Tower Defense Game mit dem klingenden Namen Antbuster für Literaturasyl-Besucher. Im Grunde ist es kein neues Spiel, sondern schon eher ein echter Klassiker, der aber immer wieder Lust und Frust verbreitet. Man selbst sitzt schön auf der Wiese bei einem Picknick und hat einen Kuchen dabei. Der steht auf einer Decke und wartet nur darauf verzehrt zu werden, aber leider liegt gar nicht weit entfert ein Ameisenbau. Die Ameisen haben auch Hunger und werden selbstverständlich vom Kuchen angelockt. Die Aufgabe: verteidige deinen Kuchen mittels Türmen möglichst lange gegen die Ameisenhorden.

Antbuster

Antbuster Anleitung

Türme kann man nur auf der Wiese bauen und da auch nur in einem gewissen Abstand zu  Kuchen und dem Eingang des Ameisenbaus. Die ersten Türme sind noch recht nackt, schießen langsam und verursachen wenig Schaden. Für jede abgeschossene Ameise gibt es entsprechend ihres Levels Geld, welches man wieder in die Verteidigung stecken kann.

Jeder weitere Turm den man erbaut wird etwas teurer, wie der davor. Die gebauten Türme kann man aber anklicken und dann in die verschiedensten Richtungen entwickeln. In der ersten Stufe entscheidt man sich zwischen einem härteren Schuß und Schnellschuß, sowie einer kleinen Schrotflinte. Jeder Verteidigungsturm ist dabei einzeln auszubauen, dass man ein ganzes Variete von defensiven Anlagen aufziehen kann. Im späteren Spiel gibt es Vereisung, Laser, Insektenspray, Scharfschützen und vieles mehr. Bei Lust und Laune, werde ich noch eine Tabelle für jeden einzelnen Turm schreiben.

Die Ameisen werden mit jeder neuen Stufe etwas kräftiger, ein wenig schneller und somit auch schwerer zu treffen. Wer sich aber auf das Spiel einlässt, hat gute Chancen recht weit zu kommen. Stufe 80 sollte eigentlich für jeden locker drin sein. Erreicht eine Ameise ein Stück Kuchen erhält sich 50% ihrer Lebenskraft zurück und wird sehr viel langsamer. Jetzt darf es nicht passieren, dass sie Leben den Eingang des Ameisenbaus erreicht.

Antbuster Taktik

Hier sieht man das Logo von Antbuster
Logo des Spiels Antbuster

Eine gute Taktik ist einige Türme an den Ameisenbau zu setzen und dahinter langschüssige Türme fürs offene Feld. Erst wieder am Kuchen sollte man eine kleine zweite Verteidigungslinie aufziehen. Selbst wenn man nur noch ein Kuchenstück übrig hat, kann man immer gezielt auf den Dieb schießen und den Rest der Truppe als Beiwerk angreifen. Gebündelte Power bei der Rückkehr gibt der diebischen Ameise dann den Rest.

Wer schneller aufbauen möchte, hat nur die Option alle Kräfte am Ameisenhaufen zu bündeln und die Angreifer dort in Massen zu erlegen. In der ersten Reihe einige Insektensprays für Massenschaden und dahinter schwere Geschütztürme um die Reste aufzuwischen. Im späteren Verlauf sollte man sich aber auch gezielt auf Ausbrecher konzentrieren, denn wenn sie erstmal die Linie überwinden, sind sie auch ganz schnell mit Kuchen zurück. Dann hat man es im späteren Spielverlauf sehr schwer.

Antbuster Spiel Fazit

Es mag schon alt sein, die Grafik nicht toll und vielleicht sogar nicht sehr anspruchsvoll, trotzdem ist Antbuster ein richtig geiles Game. Die Ameisen kommen in Scharen und es macht Spaß sich eine Verteidigung auszudenken. Zudem ärgere ich mich selbst immer, wenn eine Ameise durchkommt und überlebt. Für so ein einfaches Tower Defense Game hat Antbuster einiges zu bieten und mit jeder Runde kann man sich neu austesten. Es dauert einen Moment, bis man mal alle Türme kennt und diese dann auch richtig einsetzt. Ich wünsche allen Spielern immer einen letzten Rest Kuchen auf dem Teller und nur ganz liebe Ameisen!

Veröffentlicht von

Marc

Hi, ich bin der Marc und schreibe ab und zu fürs Literaturasyl. Ich lese gerne, mag die klassische Literatur und halte Bücher für den schönsten Wandschmuck. In letzter Zeit gibt es auch immer öfter ein Hörbuch. Egal ob Roman, Krimi, Thriller oder Sachbuch: wenn es gut geschrieben ist, finde ich es gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *