Gedicht und Lyrik Beitrag

Advent, Advent – politisches Weihnachtsgedicht

Eigentlich nur eine kurze Schreibübung um mich einzutippen, aber warum eigentlich nicht. Ein paar verschiedene Varianten von Advent, Advent, ein Lichtlein brennt als politische Weihnachtsgedichte.

Advent, Advent – Weihnachtsgedicht politisch 2008

Advent, Advent, die Wirtschaft brennt,
erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier,
dann gibt es keine Autobauer hier.

Advent, Advent, der Schäuble pennt,
erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier,
dann steht der Überwachungsstaat vor deiner Tür.

Advent, Advent, der Haider brennt,
erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier,
so war Haiders Darkroomsex mit nem Kasten Bier.

Advent, Advent Osama rennt,
erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier,
ein Hoch auf die amerikanische Öl-Gier.

Advent, Advent, ein Kippchen brennt.
Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier,
Raucher in Kneipen sind scheiße und trotzdem bleiben sie hier.

Advent, Advent, der Gysi denkt,
erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier,
schon klopft auch der letzte SPDler an seine Tür.

Advent, Advent, wer Siemens kennt?
Erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier,
schon wird der letzte Vorstand im Puff auch zum Tier.

Advent, Advent, ganz Hessen hemmt,
erst eins, dann zwei, dann drei, dann vier,
Ypsilantis Wahlversprechen sind eine Zier.

Veröffentlicht von

Marc

Hi, ich bin der Marc und schreibe ab und zu fürs Literaturasyl. Ich lese gerne, mag die klassische Literatur und halte Bücher für den schönsten Wandschmuck. In letzter Zeit gibt es auch immer öfter ein Hörbuch. Egal ob Roman, Krimi, Thriller oder Sachbuch: wenn es gut geschrieben ist, finde ich es gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *