Demokratie

Demokratie stammt aus dem Griechischen: Demos = Volk Kratia = Herrschaft. Es bedeutet also Volksherrschaft. Die ursprüngliche Demokratie entwickelte sich im alten Griechenland, wobei damals das Wahl- und Bürgerrecht nur einer recht kleinen Schicht zustand. Mit der französischen Revolution begann die Zeit der Demokratie in Europa.

Demokratie

Westliche Demokratie beinhaltet folgende Elemente:
– das System schwankt zwischen den Extremen Legitimation und Partizipation
– es handelt sich um einen Rechtsstaat
– es besteht Gewaltenteilung
– es schwankt zwischen den Extremen der absoluten Repräsentativität und Plebizität
– es herrscht Parteienwettbewerb
Die Demokratie ist die meist verbreitete Regierungsform in den westlichen Ländern. Zumeist entwickelte sie sich aus despotischen oder monarchischen Systemen. Nur vereinzelt war der Umschwung hin zur  Demokratie friedlich.

Wenn sie das Thema Demokratie interessiert, dürfte der Beitrag zum Thema Proporzdemokratie ebenfalls sehr interessant sein.

Stichworte zum Thema Demokratie sind unter anderem repräsentative Demokratie, Basisdemokratie, direkte Demokratie, Attische Demokratie, Sozialdemokratie, Proporzdemokratie und Demokratietheorie.

Der Erfinder der modernen Demokratie ist Jean-Jaques Rousseau mit seinem Werk „Der Gesellschaftsvertrag. Sie können gerne unsere Beitragsreihe zu Jean-Jaques Rousseau lesen oder direkt seine Äußerungen zu den einzelnen Regierungsformen.

Veröffentlicht von

Marc

Hi, ich bin der Marc und schreibe ab und zu fürs Literaturasyl. Ich lese gerne, mag die klassische Literatur und halte Bücher für den schönsten Wandschmuck. In letzter Zeit gibt es auch immer öfter ein Hörbuch. Egal ob Roman, Krimi, Thriller oder Sachbuch: wenn es gut geschrieben ist, finde ich es gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *