Nachricht von Plus

Mein 1000€-Wunschzettel bei Plus.de – Blogparade

GANZ WICHTIG ZUR BLOGPARADE VON PLUS – HIER DEN NEUEN ARTIKEL DAZU LESEN!!!!!

Der Blog von Plus.de veranstaltet eine Blogparade zum Thema „Mein 1000 €-Wunschzettel bei Plus.de“ und da lasse ich mich natürlich nicht lange bitten und nehme teil. Es geht darum, dass man sich im Plus-Shop einen Wunschzettel mit circa 1000.- € zusammenstellt und dann die Artikel möglichst kreativ beschreibt. Teilnahmeschluss ist der 31.01.2011. Der erste Platz bekommt 1000.- € im Shop, also seinen Wunschzettel, der zweite Platz erhält einen 250€-Gutschein und der dritte Platz immerhin noch 100.- €. Jedenfalls dürft ihr nun hier mal ein wenig mitlesen und warum ausgerechnet ich unter allen Umständen den ersten Platz benötige. Regelmäßige Leser wissen schon, was sie erwarten können 😉

1000 €-Wunschzettel

Also, wie ihr alle wisst bin ich ein armer, armer Blogger und komme kaum über die Runden. Immer muss ich hart rechnen, ob sich bloggen überhaupt noch lohnt, oder ob ich nicht lieber Pfandflaschen sammeln sollte. Zudem sieht es hier aus wie im Krieg, weil ne Putzfrau habe ich leider nicht und die gibt es auch nicht im Plus-Shop. Ich habe zumindest keine gefunden. Schließlich viel mir die Abteilung Wein und Sekt auf, aber davon habt ihr als Leser relativ wenig, wenn ich mir für 1000.- € Wein an Land ziehe. Somit ging es letztendlich in die Technikabteilung und hier ging mir dann doch mein Bloggerherz auf.

Schließlich entschied ich mich für den Hewlett Packard Pavilion p6632de für 959,95 €. Man will ja nicht ganz so gierig erscheinen.

Warum der Hewlett Packard?

Der Hewlett Packard ist einfach eine solide Kiste und ein gutes Stück Computer. Davon könnt ihr Euch selbst im Laufe des Artikels überzeugen, aber meine Entscheidung für einen neuen Rechner ist ganz einfach. MEINE ALTE KISTE IST NE ALTE RÜTTELPLATTE UND TREIBT MICH NOCH IN DEN WAHNSINN!!! Das glaubt mir jetzt wieder keiner und deswegen, dachte ich mir, ich zeige das Euch mal.

Und jetzt sagt mir mal, dass ihr noch kein Mitleid mit mir habt. Jedenfalls, das ist das Werkzeug mit dem ich mich rumschlagen muss und ich hätte selbstverständlich lieber den Hewlett Packard Pavilion dastehen. Zunächst aber mal ein paar technische Infos zum Pavilion.

Technische Daten Hewlett Packard Pavilion

Mini-Tower Pc mit einem Intel Core i5 Prozessor. Dieser hat eine 3.20 GHz Prozessor-Taktfrequenz. Insgesamt sind 8 Gigabyte Ram verbaut und ich könnte nicht nur den Blog gleichzeitig aufmachen, sondern vielleicht sogar mal noch Openoffice und als höchstes der Gefühle ein Grafikprogamm dazu. Ihr beschwert Euch ja immer, dass der Blog so doof aussieht, aber für meine Rüttelplatte ist das fast schon eine weltmeisterliche Leistung. Egal zurück zum Pavilion, der eine 1.5 Terrybyte-Plättchen an Board hat und da würden einige Blogbeiträge draufpassen. Für die Grafik hat er eine ATI-Grafik Radeon HD5570, die bestimmt sogar 3-D-fähig ist. JA, IHR LEST RICHTIG, MEINE RÜTTELPLATTE KANN DAS NÄMLICH NICHT! Ich muss an dieser Stelle noch erwähnen, dass die Radeon 2 Gig Arbeitsspeicher besitzt… 1 Gig mehr in der Grafikkarte als meine Rüttelplatte jetzt insgesamt hat…

Es handelt sich um ein 64-Bit System, welches mit einer Windows Home 7 Premium ausgeliefert wird. Einfach nur Lecker.

Was ich alles mit dem Hewlett Packard Pavillion machen würde.

Also, da gibt es ja unzählige Beispiele. Als erstes würden selbstverständlich bessere Tubes produziert werden und die könntet ihr euch dann ansehen. Als zweites würde ich es hegen und pflegen wie mein eigenes Baby. Das ist nicht nur ein Spruch, denn meine Rüttelplatte benötigt jetzt schon den gleichen Aufwand. Das da keine Abdeckung drauf war, ist nicht extra fürs Video, sondern ich nenne es liebevoll mein kleines Kühlfeature. Ansonsten überhitzt die Kiste und raucht mir ab. Also der Pavilion würde die gleiche Aufmerksamkeit bekommen.

Zusätzlich würde ich zu einem mobilen Homeentertainment-System umrüsten. Das bedeutet ich kaufe mir eine 120 m Kabeltrommel und könnte ihn ständig mit durchs Haus schleppen und noch viel mehr bloggen. Gut, ins Bett würde er mir nicht kommen, aber er findet Nachts sicherlich einen schönen Platz direkt auf meinem Nachtisch. Aufs Klo würde ich ihn auch nicht mitnehmen, nicht weil es eklig ist, aber da würde meine Rüttelplatte ihr neues Zuhause finden. Außerdem sieht er schick aus und macht sich gut als Begleiter für den Herrn von Welt. Und ich würde ihm einen Namen geben! Nein ihr Ferkel, keine Tiernamen, sondern einen der wirklich etwas aussagt.

Und ganz wichtig, ich würde dafür sorgen, dass niemals ein Virus ihn verletzt oder die Hände meiner Freundin ihn berühren dürfen. Ich würde ihn heimlich bei mir verstecken und ihn verkleiden. Wenn ich ihm eine Krawatte umbinden würde, könnte er als mein neuer Geschäftspartner durchgehen. Noch ein falscher Bart auf die Verkleidung des endgeilen DVD-Laufwerks geklebt und er wäre nicht zu erkennen. Und ich würde mit ihm Geburtstag feiern und er hätte es gut bei mir und ich würde ihn stets in seinem optimalen Temperaturbereich halten.

Leute, ihr seht, ich brauche diese Kiste unbedingt und kann nur hoffen, dass die Jungs und Mädels von Plus.de ein Herz für einen echten armen Blogger haben. Ich Berichte, wie die Blogparade ausgegangen ist.

Euer

AMUNO + auf seiner Rüttelplatte

Veröffentlicht von

Marc

Hi, ich bin der Marc und schreibe ab und zu fürs Literaturasyl. Ich lese gerne, mag die klassische Literatur und halte Bücher für den schönsten Wandschmuck. In letzter Zeit gibt es auch immer öfter ein Hörbuch. Egal ob Roman, Krimi, Thriller oder Sachbuch: wenn es gut geschrieben ist, finde ich es gut.

4 Gedanken zu „Mein 1000€-Wunschzettel bei Plus.de – Blogparade“

  1. Lieber Herr Nemitz,

    das ist eine fantastische Idee. Ich wünsche Ihnen viel, viel Glück. 😉

    Ihre treu gesinnte Leserin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *