Cherry Infinity

Keybord Cherry Infinity Testbericht

Als Blogger wird es relativ regelmäßig zeit sich eine neue Tastatur zu kaufen. Die alte Tastatur ist verfärbt, vielleicht noch mit diversen Kaffeeflecken behaftet oder gleich mit ein paar Brandlöcher von herunter gebrannten Kippen verschönert. Dieses mal fiel meine Entscheidung auf das Keyboard Infinity der Firma Cherry und deswegen hier der erste Praxistest.

Keyboard Cherry Inifity

Cherry Infinity
Keyboard Cherry Infinity Corded

Der erste Eindruck der Tastatur kann einfach nur lauten: „Oh mein Gott, ist die Flach. Gerade einmal 15.3 mm ist das Gerät hoch. Zudem wurde das Keyboard mit einem beeindruckenden Hochglanzoutfit versehen.

Technische Daten Cherry Infinity

Maße: 475 x 170 x 15,3 mm
Anschluss: USB
Gewicht: 869 Gramm
Kabellänge: 1.80 Meter
Garantie: 5 Jahre eingeschränkte Herstellergarantie

Tastatur Cherry Infinity im Einsatz

Inifinity Cherry
Höhe Infinity Cherry

Die Tastatur lässt sich sehr weich tippen und überzeugt durch ihre sehr großen und absolut flachen Tasten. Wahrscheinlich wird es im ersten Moment eine Umstellung für die meisten Schreiberlinge sein. Bei mir selbst erhöht die Tastatur meine Anschlagszahl um geschätzte 10%, da die Finger nur sehr kurze Wege zum Anschlagpunkt haben und somit sehr viel beweglicher sind.

Das Hochglanzdesign in schwarz sieht edel aus, aber man sieht darauf auch jeden Fingerabdruck und jedes Haar. Zudem sind schwarze Tasten mit einer relativ kleinen weißen Beschriftung sicherlich nicht das Maß aller Dinge, wenn man im Halbdunkeln einen Text schreiben möchte. Es handelt sich bei der Cherry Infitiy definitiv um ein Arbeitsgerät, welches sich an Menschen richtet, die das 10-Finger-System sehr gut beherrschen. Beim Adlersuchprinzip ist diese Tastatur völlig fehl am Platz.  Als Orientierungshilfen gibt es im Gegensatz zu den meisten anderen Tastaturen auf F und J jeweils einen kleinen Plastikansatz. Somit wissen immer beide Hände, dass sie am rechten Ort sind.

Leider hat die Tastengröße und die Dimensionierung der Tastatur auch einen Nachteil. Die Taste „alt gr“ ist etwas nach rechts verschoben und die Tastatur weicht von der Standardgröße ab. Gerade im Internetbereich ist dies relativ ärgerlich, das man das Zeichen @ nun nur noch sehr ungewohnt schreiben kann.

11 zusätzliche Funktionstasten erleichtern das Arbeiten am PC enorm. Besonders schön sind die am unteren Rand angelegten Mediatasten für Lautstärke und Abspielfunktion. Hört man beim Tippen Musik im Hintergrund, kann man diese sehr einfach ohne das Schreiben unterbrechen zu müssen direkt über die Tastatur regeln.

Fazit Cherry Infinity

Auch wenn die versetzte Taste „alt gr“ anfangs wirklich ungewohnt ist, so kann ich die Tastatur uneingeschränkt empfehlen. Man mag jeden Dreck auf den Tasten sehen, aber darauf kommt es mir als Vieltipper wirklich nicht an. Die Tastatur lässt sich tippen wie ein kleiner Babyhintern. Eine Wohltat für die Finger und genau darauf lege ich viel wert. Menschen, die ihr Keyboard im wahrsten Sinne des Wortes nicht blind beherrschen, sollten von einem Kauf absehen, da die einzelnen Tasten im Halbdunkeln schwer zu erkennen sind.

Ich selbst freue mich aber, dass ich nun auf eine qualitativ hochwertige Tastatur eintippen darf, ohne mir die Handgelenke in einem ungewöhnlichen Winkel nach oben verbiegen zu müssen.

Veröffentlicht von

Marc

Hi, ich bin der Marc und schreibe ab und zu fürs Literaturasyl. Ich lese gerne, mag die klassische Literatur und halte Bücher für den schönsten Wandschmuck. In letzter Zeit gibt es auch immer öfter ein Hörbuch. Egal ob Roman, Krimi, Thriller oder Sachbuch: wenn es gut geschrieben ist, finde ich es gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *