Geldhaufen

Blogeinnahmen Februar 2011

Wieder ist ein Monat vorbei und schon wieder darf ich meine Reichtümer offenlegen. Februar gilt ja noch als einer der besseren Monate im Netz, zumindest ist es noch kalt und die Leute treiben sich drinnen herum. Hier nun alle Zahlen.

Blogeinnahmen Februar 2011

Zumindest gleich das Fazit zu Beginn, es war besser als im Januar und damit bin ich ja schon wieder zufrieden. Ganz davon zu schweigen, dass meine Ausgaben erheblich geringer waren und ich keine Blogparade auszahlen musste, auch gab es kein neues Logo, etc.

Adsense: 140.39 €

Trigami: 30.- €

Hallimash: 0.- €

Amazon: 0.- €

Mochiads: 1.18 $

Macht alles in allem 171.39 €. Nicht gerade prickelnd, aber besser als der Vormonat und man muss bedenken, dass der Februar nur 28 Tage hat. Was nervt ist die fette 0 bei Amazon. Bringt zwar nicht viel, aber ansonsten immerhin etwas. Was aber richtig annervt ist Hallimash. Ich weiß ja nicht, was die da treiben, aber wenn man seit Monaten (inklusive Weihnachtsgeschäft) mir keinen Schreibauftrag an Land schleppen kann, stimmt doch etwas grundsätzlich nicht. => Hallimash ist eine große Enttäuschung. Trigami ist da eine nette Alternative, die auch immer wieder nette Aufträge bringen und der erste für März liegt sogar schon bereit.

Trotzdem liegt etwas in der Luft, denn ich muss jetzt mal schauen, wie sich der Frühlingsanfang auswirkt. Ist ja meistens nicht so schön für die Unterhaltungsblogs.

Mediadaten Februar

Der liebe verschissene Februar mit seinen ganzen 28 Tagen. Na ja, dafür hat er sich doch erstaunlich nah an den Januar rangeschlichen. Danke an dieser Stelle an alle Besucher und Fans, ich mag Euch meistens :)

Besucher: 39.782 ( -4.74 % )

Pageimpressions: 49.777 ( – 2.57 % )

Hätte ich drei Tage mehr gehabt, wäre der Januar sicherlich geschlagen worden. Für März gilt hier die Devise, ein ordentliches Plus muss her.

Aussichten:

Der März steht vor der Tür und trotzdem möchte ich diese Moneyrunde noch nicht ganz aufgeben. Ich hoffe ich kann dieses Jahr die Einbrüche bis Ende Mai hinauszögern, aber genau lässt sich dies nicht vorher sagen. Es gibt aber auch etwas positives zu vermelden, denn ich habe jetzt mal wieder ein wenig mehr Zeit für Literaturasyl. Man darf sich also über längere und bessere Artikel freuen. Zudem wurde für den Sommer ein Urlaub eingeplant, in welchem schon jetzt der Content zu 80% gesichert ist. Danach gibt es selbstverständlich ein paar Spezialartikel, wie sich der Literaturasyl.de-Chef in einer fremden Kultur so schlägt.

Was ich damit eigentlich sagen will? Gute Frage, aber es ist doch so, auch wenn alle anderen Seiten draufgehen, Literaturasyl.de bringt auch weiterhin den alltäglichen Schwachsinn 😉 Und jetzt geht hin und macht mich verflucht nochmal endlich Reich 😀

Veröffentlicht von

Marc

Hi, ich bin der Marc und schreibe ab und zu fürs Literaturasyl. Ich lese gerne, mag die klassische Literatur und halte Bücher für den schönsten Wandschmuck. In letzter Zeit gibt es auch immer öfter ein Hörbuch. Egal ob Roman, Krimi, Thriller oder Sachbuch: wenn es gut geschrieben ist, finde ich es gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *